Datenblatt
Pavaplan 3-F

Ein Werkstoff aus naturbelassenen Holzfasern. Er wird raumseitig als aussteifende Beplankung von Holzrahmenbauten eingesetzt und mittels Klammern oder Nägeln befestigt. Werden Plattenstösse und Anschlüsse abgeklebt, erfüllen Pavaplan 3-F Hartfaserplatten auch erhöhte Anforderungen an die Luftdichtigkeit der Gebäudehülle. Sie tragen somit zum besseren Wärme- und Tauwasserschutz in Aussenwänden bei. Bei Pavaplan 3-F Platten als raumseitige Beplankung ist die aussenseitige Verkleidung der Pfosten bei hinterlüfteten Fassaden idealerweise mit den diffusionsoffenen Pavatex Isolair Weichfaserdämmplatten zu kombinieren. Solche bauphysikalisch abgestimmte Aufbauten mit sorptionsfähigen Holzfaserwerkstoffen ermöglichen das schnelle Austrocknen von Holzkonstruktionen sowohl nach der Aussen- wie auch nach der Innenseite.        
Anwendung:       Kostengünstige Aussteifung von Holzrahmenbauten, ideale Platte für diffusionsoffene Gebäudehülle        
Wärmeleitfähigkeit:       W/(m K) 0.14        
Rohdichte:       1000 kg/m3        
Brandverhalten:       D,–s1, d0 (EN 13501-1)